Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic mit Selbstvertrauen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball NLA Freiburg Olympic ist stark in das Jahr 2009 gestartet. Nach Siegen in der Meisterschaft gegen die Geneva Devils und in der EuroChallenge gegen Sumy (Ukr) steht es mit der Moral der Saanestädter bestens. Die gute Form will Olympic heute, beim Auswärtsspiel in Monthey, bestätigen. Die siebtplatzierten Walliser haben seit Mitte Dezember bereits ihren dritten Trainer der Saison. Nach dem aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Wohlhauser und dem kurz eingesprungenen Roduit führt nun Ristic, der zuvor Assistent bei Rhône-Hérens war, die Geschicke der Mannschaft. Olympic, dass in der Tabelle den Kontakt zu Leader Vacallo nicht komplett verlieren möchte (momentan sechs Punkte Rückstand), tritt ohne die beiden langzeitverletzten Esterkamp und Perrier-David an.

Spielbeginn: heute Samstag um 17.30 Uhr (Reposieux). fs

Volley Düdingen mit Sorgen

Volleyball NLA Nach einer zweiwöchigen Pause, in welcher individuell die Kondition trainiert wurde, nahm Volley Düdingen am vergangenen Wochenende mit zwei Einheiten pro Tag das Balltraining wieder auf. Um den Mannschaftsgeist weiter zu fördern, standen zudem eine Schlittenfahrt und ein gemeinsames Fondue auf dem Programm. Heute nimmt Düdingen in Toggenburg den Meisterschaftsbetrieb wieder auf, dies nicht ohne Verletzungssorgen. Fasel (Fussbänder) und Aellen sind fraglich, Heler (Fussbänder) fällt sicher aus, und für Ellenberger (Schulter) ist die Saison definitiv zu Ende. «So bekommen die Jungen eine Chance, insofern war das Trainingsspiel gegen Neuenburg wichtig», sagt Trainer Raphael Grossrieder. Toggenburg, in der Rangliste vier Punkte hinter Düdingen, spielt am Sonntag noch den Cup-Halbfinal. «Gut für uns, sie werden den Kopf bereits bei dieser Partie haben», ist sich Grossrieder sicher. Mit einem Sieg wären die Freiburgerinnen definitiv auf Playoff-Kurs.

Spielbeginn: heute Samstag um 17.30 Uhr (Riestein). fs

Düdingen Bulls mit gutem Lauf

Eishockey 1. Liga Die Düdingen Bulls feierten zuletzt drei Siege in Serie. «Die Scheibe läuft gut, die Jungs sind gut drauf», freut sich Trainer Peter Weibel. Nach dem Kantersieg gegen Schlusslicht Montana-Crans wartet heute auswärts beim drittplatzierten Yverdon eine ungleich kompliziertere Aufgabe auf die Sensler. «Wenn wir 60 Minuten konzentriert sind, liegt alles drin», so Weibel, «der Kopf und das Glück werden eine Rolle spielen. Zudem haben wir noch eine Rechnung offen, da wir das Heimspiel in der Overtime verloren haben.» Mit sieben Punkten Vorsprung auf den Strich sind die Bulls im Fahrplan. Weibel, der einzig auf Piemontesi (Knie) verzichten muss: «Im Klassement haben wir ein bisschen Luft.»

Spielbeginn: heute Samstag um 18.00 Uhr in Yverdon. fs

Mehr zum Thema