Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympics Endspurt in der Qualifikation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Der souveräne Tabellenführer möchte die Quali mit zwei weiteren Siegen abschliessen. Freiburg Olympic empfängt heute Samstag das am Tabellenende liegende Vevey und reist dann am Mittwoch ins Tessin und trifft in Chiasso auf Vacallo.

Gespannt auf die «Neuen»

Das Schlusslicht Vevey hat dank eines neuen Sponsors auf dem Transfermarkt nochmals zugeschlagen und nach dem Ausfall von Maddox gleich zwei US-Boys engagiert: Sean McKeon (1984, 208 cm) und Joe Barber (1983, 205 cm) sollten heute erstmals zum Zuge kommen, falls sich alle Formalitäten erledigen liessen. Somit würde Altmeister Hermann Alston nochmals «Verstärkung» kriegen und dann vielleicht den Saanestädtern Paroli bieten können.

Playoff-Vorbereitung

Für die Freiburger geht es auch heute darum, sich für die bevorstehenden Playoffs vorzubereiten. Allzu viele Kräfte möchte man in den restlichen zwei Spielen nicht mehr verlieren, denn der erste Rang ist beinahe schon sicher. Aber eben nur beinahe, denn rein theoretisch braucht es noch zwei Punkte, die heute eingefahren werden sollen.

Vevey war seit dem 24. Februar nicht mehr im Einsatz, als es gegen Lugano eine böse Schlappe absetzte. Olympic hingegen hat am letzten Wochenende gezeigt, wie es um seine «Ersatzbank» steht. Auch heute sollten gerade diese Akteure zu mehr Einsatzzeit gelangen. Leute wie Laass und Tshomba können sich vielleicht dem Trainer von ihrer besten Seite zeigen. Eine gute Möglichkeit vor dem Saisonhöhepunkt, den Playoffs.

Ob und wie sich Errol Bing noch steigert, wird heute in der Heilig-Kreuz-Halle zu sehen sein.

Spielbeginn: heute Samstag um 17.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Halle in Freiburg. bb

Mehr zum Thema