Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Openair-Kino Freiburg zieht positive Bilanz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstag konnte man zum letzten Mal lachen, weinen oder staunen am diesjährigen Openair-Kino im Bollwerk in Freiburg. Die Saison wurde mit dem Film «The Dead don’t die» abgeschlossen. Insgesamt seien mehr als 8200 Besucherinnen und Besucher an den 33 Abenden im Openair-Kino gewesen, teilen die Organisatoren in einem Communiqué mit. Dies sind acht Prozent mehr als letztes Jahr; damals kamen 7600 Besucherinnen und Besucher.

«Bohemian Rapsody» war der meistbesuchte Film, der das Bollwerk mit mehr als 1000 Zuschauern füllte. Mit fast 750 Besuchern war die Vorführung des Films «Green Book» die am zweitbesten besuchte. Der am drittmeisten besuchte Film war «König der Löwen», der an einem Wochentag gezeigt wurde – mit 550 Kinobebegeisterten.

Gemäss den Organisatoren ist der Erfolg unter anderem auf die Dekoration, die Angebote der Bar sowie das Quiz vor den Filmen zurückzuführen.

ka

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema