Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Opernwerke am Mittag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach der Weihnachtspause geht es heute wieder los mit den Mittagskonzerten im Phénix in Freiburg. Den Auftakt im neuen Jahr macht die Opéra à Bretelles mit Joelle Delley Zhao (Sopran), Marie-France Baechler (Mezzosopran), Michel Mulhauser (Tenor) und Jean-Luc Waeber (Bariton) sowie der Akkordeonistin Christel Sautaux. Die Gruppe interpretiert Opernwerke in der ungewöhnlichen Besetzung mit vier Gesangsstimmen und einem Akkordeon. Heute Mittag erklingen Kompositionen von Gioachino Rossini, Georges Bizet und Johann Strauss.

cs

Centre Le Phénix, Alpengasse 7, Freiburg. Fr., 13. Januar, 12.15 bis 12.45 Uhr.

«Orlando» noch zwei Mal im Equilibre

Noch heute und am Sonntag ist im Equilibre in Freiburg die diesjährige Produktion der Freiburger Oper zu sehen: «Orlando Paladino» von Joseph Haydn. Regisseur Cédric Dorier bringt das Werk liebevoll und mit viel Fantasie auf die Bühne und überträgt es von der Renaissance in die Moderne, ohne Grundlegendes zu verändern. Die Sängerinnen und Sänger und das Freiburger Kammerorchester bieten dem Publikum einen überzeugenden, facettenreichen Opernabend.

cs

Equilibre, Freiburg. Fr., 13. Januar, 19.30 Uhr; So., 15. Januar, 17 Uhr. Ausserdem am So., 22. Januar, um 17 Uhr im Saal CO2 in Bulle.

Ein Abend für Operettenliebhaber

Im Programm von Kultur im Podium (KiP) steht für nächsten Donnerstag die Operette «Die Csárdásfürstin». Das Stück ist eine grosse Neuproduktion zur Jubiläumstournee «20 Jahre Operettenbühne Wien». Die Operette verfüge über eine «verschwenderische Fülle an Hits, die mit einem Reichtum an wunderschönen Melodien und mitreissendem rhythmischen Elan glänzen», versprechen die Organisatoren. Operettenliebhaber dürfen sich also freuen. Es sind jedoch nur noch wenige Tickets erhältlich.

ak

Podium, Düdingen. Do., 19. Januar, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema