Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Orangen für kranke Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgTerre des hommes Kinderhilfe verkauft diesen Freitag und Samstag (6./7. März) Orangen, auch im Kanton Freiburg. Der Erlös kommt Gesundheitsprojekten für 700 000 Kinder und Mütter zugute. Im Besonderen werden mit dem Orangenverkauf aber medizinische und lebensrettende Spezialbehandlungen in der Schweiz finanziert. Das gesammelte Geld ermöglicht es Kindern vorab aus Afrika, Krankheiten, die in deren Heimatländern nicht behandelt werden können, in Genf oder Lausanne an den Uni-Spitälern behandeln zu lassen, wie Terre des hommes mitteilt. Die Organisation unterstützt insgesamt mehr als eine Million Kinder und ihre Familien in 30 Ländern des Südens. rsa

Rosenverkauf gegen Hunger

Freiburg 920 Millionen Menschen hungern auf der Welt. Am 14. März verkaufen die Weltgruppe der Pfarrei Freiburg, die Missionskommission Deutsch-Freiburg und die Gruppe Terre Nouvelle 600 Max-Havelaar-Rosen, welche die Migros gratis zur Verfügung stellt. Der Erlös fliesst direkt in Ernährungs- und Landwirtschaftsprojekte im Süden; so zum Beispiel im Senegal und auf den Philippinen. Dort arbeiten Bäuerinnen und Fischer hart daran, ihr Leben an die veränderten Umweltbedingungen anzupassen.

Der Rosenverkauf ist Teil der ökumenischen Kampagne «Recht auf Nahrung» von Fastenopfer und Brot für alle. Er findet von 8.30 bis 13 Uhr vor dem Restaurant Schweizerhalle (Reichengasse) und vor dem reformierten Kirchenzentrum (Rue de Romont) statt, teilen die Organisatoren mit. rsa/Bild zvg

Mehr zum Thema