Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Orgelkonzert von Poulenc

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Musikhochschule Lausanne (Hemu), Standort Freiburg, lädt heute zu einem Konzertereignis in der Kollegiumskirche St. Michael. Erstmals tritt das Hemu-Orchester unter der Leitung von Ricardo Castro auf. Das Konzert ist gleichzeitig der Solistenmaster der Organistin Olga Zhukova. Diese wurde 1991 geboren und begann ihre Ausbildung in St. Petersburg, ehe sie nach Freiburg kam, dank eines Stipendiums der hiesigen Orgelakademie. Bei ihrem Diplomkonzert spielt Zhukova Francis Poulencs Konzert für Orgel, Streicher und Pauke in g-Moll, das dieser 1939 für seine Mäzenin, die Prinzessin Edmond de Polignac, schrieb. Solo­konzerte für Orgel waren im 20. Jahrhundert längst nicht mehr üblich; Poulenc griff also auf eine barocke Form für die moderne Musik zurück, mit gigantischen Klangeffekten der Orgel und der Pauke als ungewöhnlichem Soloinstrument. Ergänzt wird das Programm mit der dritten Sinfonie des Schweizers Julien-François Zbinden, 1989 uraufgeführt zur Eröffnung des neuen Gebäudes des Konservatoriums Lausanne.

cs

Kirche des Kollegiums St. Michael, Freiburg. Fr., 27. Januar, 20 Uhr.

Mehr zum Thema