Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ortsplan von Givisiez liegt öffentlich auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ab heute und bis zum 4. Mai können Bürgerinnen und Bürger von Givisiez den neuen Ortsplan auf dem Gemeindesekretariat oder auf dem Oberamt des Saanebezirks einsehen. Nächsten Mittwoch findet auch ein Informationsabend statt.

Ein- und Auszonungen

Wie die Gemeinde mitteilt, ist in den nächsten Jahren ein starker Bevölkerungsanstieg zu erwarten. Gemäss Schätzungen des Agglomerationsprogramms zweiter Generation ist bis 2030 ein Einwohneranstieg von 160 Prozent, also rund 4800 Personen, zu erwarten–dies bei aktuell gut 3100 Einwohnern.

Um der prognostizierten Nachfrage gerecht zu werden, will die Gemeinde den 53 000 Quadratmeter grossen Sektor Chandolan-Corberayes-La Chassotte als Bauland einzonen. Da aufgrund des revidierten Bundesgesetzes über die Raumplanung ein Moratorium für Einzonungen gilt, muss die Gemeinde andernorts eine gleiche Fläche auszonen. Hauptsächlich soll dies am Rand des Waldes La Faye sowie am Nordhang des Hügels Bellevue geschehen.

Misch- statt Industriezone

Ebenfalls setzt der neue Ortsplan auf verdichtetes Bauen in Quartieren und manche Industriezonen sollen zu Mischzonen werden. So könne die Gemeinde neuen Wohnraum schaffen und–indem die Wohnungen nahe von Arbeitsplätzen sind–etwas zur Lösung des Mobilitätsproblems beitragen. Denn insbesondere der Verkehr auf der Route de Belfaux müsse langfristig reduziert werden, so die Gemeinde.

Auch die künftige Bahnhaltestelle, die bei der Route de Belfaux geplant ist, zieht einige Veränderungen mit sich. Dort soll sich gemäss neuem Ortsplan ein städtisches Quartier entwickeln.rb

 Infoabend:Rural, Route du Château-d’Affry 30, Givisiez. Mi., 25. März, 20 Uhr.

Mehr zum Thema