Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Otto Schweingruber, Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 22. Juni 1928 erblickte ­Otto Schweingruber das Licht der Welt. Er wuchs mit seinem Bruder Paul und seinen Eltern Josef und Leonie in der Schmiede von Wengliswil auf. Schon früh machte er erste Aushilfsversuche im väterlichen Betrieb. Jedoch konzentrierte er sich bald mehr auf Velos, NSU-Töffs und Autos. Er absolvierte eine Lehre als Automechaniker. 1958 eröffnete er in Wengliswil neben der Schmiede eine Garage und wurde Opel-Lokalhändler. Er lernte Ruth Horner kennen. Sie heirateten im 1957 und hatten fünf Kinder. 1968 verlegte er den Betrieb nach Tafers, und die Garage Schweingruber wurde zur offiziellen Opel-Hauptvertretung ernannt. Dies verlangte viel Arbeit. Dank der Mithilfe seiner Frau Ruth konnte er später mit seinem Schwager August Baeriswyl auch die von seinem Schwiegervater gegründete Horner AG übernehmen.

Otto Schweingruber war ein sehr geselliger Typ und verweilte viele Stunden mit Freunden. Gerne erzählte er interessante und amüsante Geschichten. Er kannte den Sensebezirk sehr gut. Hunderte von Kilometern hat er in früheren Jahren zu jeder Tages- und Nachtzeit mit dem Schneepflug abgefahren. Als Car-Chauffeur war er sehr beliebt und vor allem bekannt als charmanter Kavalier. Durch seine grosse Kundschaft kannte er sehr viele Sensler. Wenn die Polizei anrief, um ein Fahrzeug nach einem Unfall zu bergen, war er Tag und Nacht dazu bereit. In jüngeren Jahren verbrachte er viel Zeit mit seinen Jasskollegen. Otto konnte man auch an jedem «Märit» antreffen. Am Valentinstag war sein Auto fast zu klein, um alle Blumen aufzunehmen, die er Verwandten und guten Freundinnen überbrachte. Auch nach der Pensionierung interessierte er sich für das Geschäft. Er war weiterhin viel unterwegs und führte Fahrzeugtransporte aus. Seine Freunde und viele ehemalige Kunden besuchten ihn in der Ausstellungshalle der Garage in Tafers.

Mit 85 Jahren machten sich gesundheitliche Probleme bemerkbar, so dass er vor einem Jahr ins Alters- und Pflegeheim übertreten musste. Nach einem reich erfüllten Leben ist Otto Schweingruber am Donnerstagabend, 13. Oktober 2016, friedlich eingeschlafen. Er wird allen in bester Erinnerung bleiben.

Eing.

 

Mehr zum Thema