Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Outtaras «Jäger» massakrieren 800 Zivilisten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Abidjan Im Machtkampf in der Elfenbeinküste haben offenbar Soldaten des international anerkannten Präsidenten Alassane Ouattara als Vergeltung ein Massaker an Zivilisten verübt. Dabei wurden in der westlichen Stadt Duékoué mindestens 800 Menschen getötet. Diese Zahl nannte das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK). Ouattara liess die Anschuldigungen zurückweisen. sda

Bericht Seite 19

Meistgelesen

Mehr zum Thema