Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Paolo Nani zeigt im Nuithonie sein Meisterwerk «Der Brief»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Körpertheater

Über 1000 Aufführungen in mehr als 20 Jahren und ein begeistertes Publikum auf der ganzen Welt: Das ist die Bilanz des Kultstücks «Der Brief» des italienisch-dänischen Grossmeisters des Körpertheaters Paolo Nani. Das Meisterwerk beruht auf einer einfachen Idee: Ohne Worte erzählt Nani 15 Mal die gleiche Geschichte, aus der Perspektive von ganz unterschiedlichen Figuren, vom Clown über den Cowboy bis zum Philosophen. Mit Witz, Rhythmus und Präzision sorgt der 58-Jährige während 75 Minuten für beste Unterhaltung. Paolo Nani stammt ursprünglich aus dem italienischen Ferrara und lebt seit 1990 in Dänemark. Dort entstand auch das Stück «Der Brief», mit dem er 1992 den Durchbruch schaffte und mit dem er bis heute international erfolgreich ist.cs/Bild zvg

Nuithonie,Villars-sur-Glâne. Sa., 21. März, 20 Uhr. Tickets sind nur noch an der Abendkasse erhältlich.

Mehr zum Thema