Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Parkticket gefälscht – 500 Franken Busse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Mittels eines fotokopierten Parktickets hat ein 52-jähriger Mann im März 2009 versucht, sein Auto billig in der Stadt Freiburg abzustellen. Dumm nur, dass ihm die Verwaltung des Parkings an der Tivoliallee auf die Schliche gekommen ist und die Polizei auf ihn angesetzt hat. Bei drei Kontrollen hat diese herausgefunden, dass die Parkuhr jeweils noch für den Wert von einem Franken gültig war, obwohl das Ticket nur zehn Rappen angezeigt hatte.

Der Fälscher wurde beim dritten Mal von der Polizei angehalten und zu den Vorfällen befragt. Er gab dabei an, dass er die gültige Zeit selber geändert hat. Das Untersuchungsrichteramt hat nun das Urteil gefällt: Gemeinnützige Arbeit und statt ein paar Franken Parkgeld zahlt der Schuldige nun 500 Franken Busse, wie Untersuchungsrichter Michel Favre entschieden hat. pj

Mehr zum Thema