Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Parteien geisseln die Wirtschaft und wollen mehr Einfluss für die Politik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bernNicht weniger als drei Regierungsparteien und die Grünen haben am Wochenende ihre Mitglieder zu Versammlungen gerufen. Christian Levrat verlangte am SP-Parteitag in Aarau nach den Massnahmen für den Finanzplatz einen grösseren Einfluss der Politik auf die Wirtschaft. Die Krise biete die Chance, die Spielregeln zu ändern. Nach einer langen Diskussion verabschiedete die Partei am Sonntag zudem ihr Sicherheitspapier mit wenigen Gegenstimmen.

Auch die CVP hält eine Diskussion um Werte in der Wirtschaft für nötig, wie Parteipräsident Christophe Darbellay am Parteitag sagte. Das vom Bund geschnürte Massnahmenpaket sei «unschön, ärgerlich, aber unausweichlich».

An getrennten Versammlungen in Bern beschlossen FDP und Liberale am Samstag ihre jeweilige Zustimmung zur Fusion, bevor sie die Statuten der neuen Partei «FDP. Die Liberalen» genehmigten. Die Gründungsversammlung folgt dann am 28. Februar 2009.

Die Grünen lancierten in Baden ihre Kampagne gegen neue Atomkraftwerke. sda

Berichte Seite 17

Mehr zum Thema