Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Parteilose treten in Mont-Vully auf FDP-Liste an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vier FDP-Gemeinderäte von Mont-Vully treten an den Wahlen am 7. März wieder an. Mit ihnen kandidieren auf der Liste «Mont-Vully demain» zwei weitere FDP-Mitglieder sowie drei parteilose Personen, wie die Ortssektion in einer Mitteilung an die Medien schreibt.

«Wir hatten genug Unterstützer, um eine vollständige Liste zu erstellen. Aber nachdem wir mit Bürgern diskutiert hatten, die für die Gemeinde aktiv sein wollten, ohne der FDP beitreten zu müssen, befürworteten wir die Idee einer offenen Liste», lässt sich André Kaltenrieder, Präsident der FDP Mont-Vully und Grossrat, in der Medienmitteilung zitieren.

Die erneut kandidierenden Gemeinderäte sind Guy Petter (Jahrgang 1958), Postmitarbeiter; François Petter (1957), Frührentner; Ralph Erhart (1961), Unternehmer; und Cédric Guillod (1986), Winzer. Ebenfalls Mitglied der FDP sind die Kandidaten Diane Andorlini (1983), Juristin, und Axel Prélaz (1989), Ökonom. Joanna Rouiller (1993), Touristikerin; Slim Ketata (1984), Finanzverantwortlicher; und Michael Schick (1983), Landwirt, treten als parteilose Personen auf der Liste «Mont-Vully demain» an.

Diese Liste repräsentiere durch die Kandidaten mit ihren verschiedenen Profilen wie Alter, Beruf und Dienstalter die Gemeinde. Ebenso werde die Gleichstellung von Männern und Frauen von der FDP stark angestrebt, so die Partei.

jmw

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema