Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pascal Bächler: «Ich dachte, er sei eine Nummer zu gross für uns»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Pascal Bächler, was erhoffen Sie sich als Präsident des SCD vom neuen Trainer?

Das Ziel des Clubs ist es, sich längerfristig in der 1. Liga zu stabilisieren. Dies wollen wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Mittel tun und dabei möglichst auf Spielern aus der Region bauen.

Wie sind Sie auf Martin Weber aufmerksam geworden?

Er besuchte in der Vergangenheit des Öfteren Spiele unseres Teams, zudem kenne ich ihn aus meiner Trainertätigkeit. Ich wusst um seine Fähigkeiten, glaubte aber, er wäre finanziell eine Nummer zu gross für uns. Als wir ihn trotzdem eines Tages angesprochen haben und die Dinge danach etwas konkreter wurden, haben wir eine für beide Seiten ideale Lösung gefunden.

Mehr zum Thema