Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Passepartout See-Lac schafft neues Fahrzeug für Personentransporte an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Helene Soltermann

Murten Derzeit stehen beim Fahrdienst Passepartout See-Lac zwei für Rollstuhl-Kunden angepasste Fahrzeuge im Einsatz. Das ältere hat fast 200 000 Kilometer unter den Rädern und muss ersetzt werden. Am Donnerstag wird das neue Fahrzeug der Marke Renault Trafic den freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern bei der Touring-Garage beim Löwenbergkreisel übergeben, wie Passepartout in einem Pressecommuniqué schreibt. Es sei grösser als das alte Fahrzeug der Marke Renault Kangoo und biete den Kunden einen wesentlich besseren Komfort. Das Fahrzeug kostet 65 000 Franken. Die Kosten übernimmt zum grössten Teil der Kanton.

100 000 Kilometer gefahren

Im letzten Jahr transportierte Passepartout See-Lac 4200 Personen über 117 000 Kilometer, davon 1500 Personen im Rollstuhl oder mit Rollator. Passepartout ist ständig auf der Suche nach Personen, die den Fahrdienst ehrenamtlich übernehmen. Um den Fahrdienst im Seebezirk effizient betreiben zu können, müssten permanent ungefähr 30 Personen zur Verfügung stehen, sagt Passepartout-Sekretär Gilbert Schwab gegenüber den FN.

Der Dienst chauffiert behinderte oder betagte Personen, welche die öffentlichen Verkehrsmittel nicht benutzen können. Bezahlen müssen die Kunden 60 Rappen pro gefahrenen Kilometer und zwei Franken Grundgebühr pro Fahrt. Reservationen für den Fahrdienst laufen über die Behindertenwerkstätte SSEB in Muntelier.

Reservationen unter 026 672 11 88.

Mehr zum Thema