Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pause im richtigen Moment

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Freiburger kommt die Natipause wie gelegen. Bei einigen Schlüsselspielern sind die Batterien offensichtlich etwas leer. Zudem hat Pelletier jetzt auch genügend Zeit, einen temporären Ersatz für Heins zu holen: «Ein Spieler vom Format Heins’ ist zum jetzigen Zeitpunkt sicher keiner mehr auf dem Markt, aber wir werden möglichst schnell den bestmöglichen Ersatz zu verpflichten versuchen.» Namen wollte er keinen nennen, laut «Blick» ist man mit Mario Scalzo (Iowa/AHL) in fortgeschrittener Verhandlung. Zudem wird bis zum Nachtragsderby am übernächsten Mittwoch in Freiburg gegen Bern Captain Vauclair wieder einsatzbereit sein. Insgesamt fällt die Zwischenbilanz des Gottéron-Coachs nach 19 Runden positiv aus. «Wir sind punktemässig im Plan, einzig die Heimniederlagen gegen Basel und Langnau trüben etwas die positive Bilanz.» Dem Coach und auch der Mannschaft ist jedoch klar, dass in den nächsten Wochen noch viele heisse Schlachten im Playoff-Kampf auf die Drachen zukommen. Einer dieser Konkurrenten ist übrigens auch der EHC Kloten, der aufgrund seines Spielerpotenzials eigentlich in die Schlussausmarchung um den Titel kommen sollte. mi

Mehr zum Thema