Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pavoni erfüllt seine Rolle zu hundert Prozent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey Routinier Reto Pavoni (40) zeigte am Dienstagabend eine starke Partie und liess sich in den 80 Spielminuten nur einmal durch Mercier bezwingen (4.). «Ich versuche, einfach meinen Job zu machen», so der Zürcher. Pavoni erfüllt seine Rolle als Backup tadellos. Im Training sorgte er für gute Stimmung, während den Spielen als Ersatz motivierte er seine Mitspieler, und eben am Dienstag, als er für den verletzten Caron einspringen musste, stand er seinen Mann. «Ich kann gut mit meiner Rolle als Nummer 2 leben», so Pavoni, «ich weiss, was meine Aufgabe ist. Wichtig ist einfach, dass der Torhüter, der zum Einsatz kommt, gut spielt.» Gut möglich, dass der Altmeister heute in Genf erneut zum Einsatz kommt. Für Pavoni, der vier Jahre für Servette spielte, wäre es eine spezielle Partie: «Ich habe tolle Erinnerungen an die Zeit in Genf. Aber diese müsste ich dann ausblenden und mich auf mein Spiel konzentrieren.»

Trainer Pelletier ist für Pavoni voll des Lobes: «Er hielt uns am Dienstag im Spiel. Wir wollten eine ?Versicherung?, falls Caron ausfällt. Mit Pavoni haben wir ein glückliches Händchen bewiesen.» fs

Mehr zum Thema