Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Peissard macht Rückstand etwas wett

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zudem waren einige Fahrer der Nationalen, Junioren 125 und Mini 80 nicht am Start, weil sie in Dardon (Fr) die Schweizer Meisterschaften eröffneten. Inter-Leader Johnny Lauper war auch nicht am Start, weil er an einem internationalen Rennen in Frankreich startete. So waren die Felder schliesslich kleiner als an den vorangegangenen Rennen. Patrick Peissard liess bei den Inter dabei seine Chance nicht aus, einen Teil seines Rückstands auf Lauper im FM-Klassement wettzumachen. Peissard dominierte beide Inter-Läufe locker. In den übrigen Kategorien konnten die Leader ihren Vorsprung erhöhen.

Mehr zum Thema