Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Peissard räumt (fast) alles ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Peissard räumt (fast) alles ab

Motocross – Freiburger Meisterschaft in Montborget

Bei den Läufen zur Freiburger Motocross-Meisterschaft in Montborget entschied Patrick Peissard (Matran) in der 125er-Klasse fünf von sechs Rennen für sich. Roger Chatton gewann in der Open-Kategorie drei Läufe.

Die Läufe in Montborget verliefen am Wochenende nicht ohne Zwischenfälle. Weil in Suchy Rennen aufgrund der Trockenheit und der damit verbundenen Wasserknappheit ausfielen, konnte der organisierende MC Aurore auf einen alten Tanklastwagen zurückgreifen. Die Piste in Montborget war dadurch gut gewässert. Dennoch litt die Strecke am Samstag stark unter der Belastung, was viele Nachbesserungen notwendig machte.

Die Probleme begannen nun am Samstagabend, als einige Piloten meinten, dass die Rennen von Sonntag annulliert worden seien. Wie dieses Gerücht entstand, weiss niemand. Aurora-Präsident Sébastien Brügger hatte jedenfalls alle Hände voll zu tun, die Piloten am Abend vom Gegenteil zu überzeugen. Am Sonntag konnte dann wieder auf einer gut präparierten Piste gestartet werden.

Aus sportlicher Sicht sind die Positionen in den einzelnen Kategorien schon bezogen. Alle Leader festigten ihre Führung oder bauten sie gar noch aus. In der Kategorie 125 ccm der Lizenzierten gewann Patrick Peissard aus Matran nicht weniger als fünf von sechs Läufen.

Roger Chatton weiterhin Leader

Roger Chatton (Alterswil) war in der Kategorie Open nur am Samstag am Start, als er alle drei Läufe als Erster beendete. Im Zwischenklassement führt Chatton vor Stéphane Rossier (Lovens) und dem Gifferser Manfred Zosso, der in Montborget nicht am Start war. Vierter ist der Plasselber Joseph Cattilaz.

Bei den Nichtlizenzierten liess Jan Meyer (Liebistorf) nichts anbrennen. Meyer siegte in allen vier Läufen und baute damit seine Führung im Gesamtklassement weiter aus.

Seine Spitzenposition ebenfalls konsolidiert hat Michel Wohlhauser aus Rechthalten bei den Enduros. Wohlhauser gewann nicht weniger als drei Läufe. sm/fs

Montborget. Freiburger Motocross-Meisterschaft. Lizenzierte 125 ccm. Samstag. 1. Lauf: 1. Sven Meier (Montbovon); 2. Patrick Peissard

(Matran); 3. Patrick Gugler (L’Auberson); 4. Joel Schafer (Freiburg); 5. Mathieu Doutaz (La Tour-de-Trême). 2. Lauf: 1. Peissard; 2. Gugler; 3. Doutaz; 4. Broillet; 5. Schafer. 3. Lauf: 1. Peissard; 2. Meier; 3. Doutaz; 4. Broillet; 5. Schafer. Sonntag. 1. Lauf: 1. Peissard; 2. Gugler; 3. Schafer.; 4. Broillet; 5. Doutaz; 6. Gudit; 7. Guillod; 8. Brügger; 9. Clément. 2. Lauf: 1. Peissard; 2. Doutaz; 3. Gugler; 4. Broillet; 5. Gudit. 3. Lauf: 1. Peissard; 2. Schafer; 3. Gugler; 4. Broillet; 5. Guillod. FM-Stand: 1. Peissard 431 Punkte; 2. Schafer 226; 3. Gugler 190; 4. Grégory Wicht (Prez-vers-Siviriez) 180; 5. Meier 150.
Lizenzierte Open. Samstag. 1. Lauf: 1. Roger Chatton (Alterswil); 2. Stéphane Rossier (Lovens); 3. Joseph Cattilaz (Plasselb); 4. Michel Sallin (Belfaux). 2. Lauf: 1. Chatton; 2. Rossier; 3. Cattilaz; 4. Sallin. 3. Lauf: 1. Chatton; 2. Cattilaz; 3. Rossier; 4. Sallin. Sonntag. 1. Lauf: 1. Rossier; 2. Frédéric Waeber (Noreaz); 3. Sallin; 4. Nicolas Schnegg (Court). 2. Lauf: 1. Rossier; 2. Schnegg; 3. Waeber; 4. Sallin. 3. Lauf: 1. Schnegg; 2. Waeber; 3. Rossier. FM-Stand: 1. Chatton 337; 2. Rossier 288; 3. Manfred Zosso (Giffers) 203; 4. Cattilaz 197; 5. Fabrice Donzallaz (Marsens) 156.
Nichtlizenzierte 125 ccm. Samstag. 1. Lauf: 1. Jan Meyer (Liebistorf); 2. Frédéric Buntschu (Rossens); 3. Vincent Roulin (Villarsel-sur-Marly); 4. Fernando Da Costa (Aigle); 5. Michael Brugger (Plasselb). 2. Lauf: 1. Meyer; 2. Roulin; 3. Buntschu; 4. Da Costa; 5. Winkler. Sonntag. 1. Lauf: 1. Meyer; 2. Roulin; 3. Da Costa; 4. Buntschu; 5. Leuba. 2. Lauf: 1. Meyer; 2. Roulin; 3. Da Costa; 4. Buntschu; 5. Winkler. FM-Stand: 1. Meyer 338; 2. Roulin 278; 3. Buntschu 252; 4. Sebastien Schwitzgebel (Rougemont) 162; 5. Leuba 142.
Nichtlizenzierte Open. Samstag. 1. Lauf: 1. Gaël Roulin (Autigny); 2. Christian Pillonel (Seiry); 3. Edgar Bucheli (Schmitten); 4. Marco Blanchard (St. Antoni); 5. Kurt Rihs (Aegerten). 2. Lauf: 1. Roulin; 2. Bucheli; 3. Pillonel; 4. Rihs; 5. Kunz. Sonntag. 1. Lauf: 1. Roulin; 2. Bucheli; 3. Pillonel; 4. Patrick Pittet; 5. Henrik Luning. 2. Lauf: 1. Bucheli; 2. Roulin; 3. Pillonel; 4. P. Pittet; 5. Dousse. FM-Stand: 1. Roulin 306; 2. Pillonel 239; 3. Dousse 203; 4. Bucheli 158; 5. Rihs 143.
Senioren. Samstag. 1. Lauf: 1. Christian Pillonel (Seiry); 2. Christian Boehlen (Frauenkappelen); 3. Philippe Bongard (Praroman); 4. Henrick Luning (Basel); 5. Aston Soltersmann. 2. Lauf: 1. Pillonel; 2. Bongard; 3. Péclat; 4. Jo Guillod; 5. Luning. Sonntag. 1. Lauf: 1. Pillonel; 2. Alexandre Bovet; 3. Patrick Pittet; 4. Boehlen; 5. Bongard. 2. Lauf: 1. Pillonel; 2. Boehlen; 3. Péclat; 4. Maillard; 5. Jo Guillod. FM-Stand: 1. Pillonel 328; 2. Boehlen 201; 3. Olivier Ropraz (Bulle) 193; 4. Bongard 134; 5. Deschenaux 118.
Enduro. Samstag. 1. Lauf: 1. Michel Wohlhauser (Rechthalten); 2. Daniel Schär (Roggwil); 3. Peter Schweingruber (Niederried); 4. Philippe Marro (Marsens); 5. Christian Marti (Lyss). 2. Lauf: 1. Wohlhauser; 2. Marti; 3. Marro; 4. P. Chabloz; 5. Bise. Sonntag. 1. Lauf: 1. Schweingruber; 2. Schär; 3. Marti; 4. Bise; 5. Nyffenegger. 2. Lauf: 1. Wohlhauser; 2. Schweingruber; 3. Schär; 4. Bise.; 5. Marti. FM-Stand: 1. Wohlhauser 334; 2. Kurt Thomet (Uettligen) 232; 3. Schär 221; 4. Marti 157; 5. Schweingruber 131.
Automaten. Samstag. 1. Lauf: 1. Marc Wenger (Alterswil) 2. Yohan Cortijo (Illarsaz); 3. Cyril Balmat (Châtel-St-Denis); 4. Marcello Carrisi (Payerne); 5. Kilian Hauri (Les Paccots). 2. Lauf: 1. Yo Cortijo. 2. Wenger; 3. Hauri; 4. Carrisi; 5. Köppel. Sonntag. 1. Lauf: 1. Cortijo; 2. Carrisi; 3. Wenger; 4. Balmat; 5. Köppel. 2. Lauf: 1. Wenger; 2. Cortijo; 3. Carrisi; 4. Hauri; 5. Köppel. FM-Stand: 1. Cortijo 283; 2. Carrisi 266; 3. Wenger 246; 4. Jeffrey Bettler (Krauchthal) 182; 5. K. Hauri 169.
Mini 85. Samstag. 1. Lauf: 1. Mike Walthert (Goldbach); 2. Kim Schaffter (Moutier); 3. Diego Clément (Zollikofen); 4. David Romailler; 5. Christophe Frey (Saicourt). 2. Lauf: 1. Schaffter; 2. Frey; 3. Gonzet; 4. Michel; 5. Demierre. Sonntag. 1. Lauf: 1. Gonzet; 2. Arnaud Tonus (Aire-la-Ville); 3. Frey; 4. Schaffter; 5. Bosson. 2. Lauf: 1. Tonus; 2. Gonzet; 3. Schaffter; 4. Morand; 5. Fernandez. FM-Stand: 1. Gonzet 261; 2. Frey 215; 3. Ludovic Suard (Vuisternens-dt-Romont) 188; 4. Tonus 182; 5. Schaffter 153.
Kids 65. Samstag. 1. Lauf: 1. Tony Morand (Günsberg); 2. Olivier Davet (Siviriez); 3. Valentin Guillod (Môtier); 4. Florian Tâche (Bossonnens); 5. Randy Morand (Günsberg). 2. Lauf: 1. T. Morand; 2. Davet; 3. Guillod; 4. Vallelian; 5. Tâche. Sonntag. 1. Lauf: 1. T. Morand; 2. Guillod; 3. Davet; 4. Tâche; 5. Bersier. 2. Lauf: 1. T. Morand; 2. Davet; 3. Guillod; 4. R. Morand; 5. Tâche.

Mehr zum Thema