Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pensionierung: «Ich werde mich auch künftig nicht langweilen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie der scheidende KGV-Direktor Pierre Ecoffey im Gespräch mit den FN sagt, wird er sich in den kommenden Wochen noch mit dem Jahresbericht und der Jahresrechnung 2010 der kantonalen Gebäudeversicherung beschäftigen und diese im März 2011 zusammen mit seinem Nachfolger Jean-Claude Cornu dem Verwaltungsrat zu Handen des Staatsrates und des Grossen Rates unterbreiten. Zudem hat ihn der Verwaltungsrat beauftragt, im Nebenamt noch das Projekt «Jubiläumsjahr 2012» zu leiten. Dann wird die KGV ihre 200-Jahr-Feier abhalten können.

Seit dem laufenden Jahr ist der 65-jährige Pierre Ecoffey Verwaltungsratspräsident von Agy Expo, der Immobiliengesellschaft des Forums Freiburg. Zudem kümmert er sich um den Verein der Freunde der «Notre Dame de Compassion» in Bulle. Dank dieser Vereinigung können Ordensleute und Laien vom ehemaligen Kapuzinerkloster aus ihre Seelsorgetätigkeit in Zusammenarbeit mit der Seelsorgeeinheit entwickeln. Zudem ist Ecoffey auch Vorstandsmitglied der Freiburger Krebsliga.

Neue Freiheit geniessen

Daneben möchte der scheidende KGV-Direktor doch etwas die neue Freiheit geniessen und Hobbys pflegen, zu denen etwa Geschichte, Kulturgüter oder die Natur (Pilzesammeln) gehören. Auch möchte er sich mehr der Familie mit den Grosskindern widmen. wb

Mehr zum Thema