Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Performance in der Kunsthalle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntag gehen in der Kunsthalle Fri Art die beiden Ausstellungen von Pascal Vonlanthen und Ramaya Tegegne zu Ende (die FN berichteten). Der Freiburger Pascal Vonlanthen ist ein Art-Brut-Künstler des Ateliers Creahm, der in seiner Kunst mit einer ganz eigenen Schrift arbeitet. Die Genferin Ramaya Tegegne befasst sich in ihrer Schau mit dem Austausch zwischen Menschen und mit der Mediation in der Kunst (Bild). Zum Abschluss der Ausstellung lädt Tegegne zu einem Performance-Abend ein. cs/Bild ce/a

 Fri Art,Kleinrahmengasse 22, Freiburg. Performance mit Ramaya Tegegne: Sa., 24. Oktober, 19 Uhr. Die Ausstellung ist noch heute von 12 bis 18 Uhr sowie am Sa. und So. von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

 

 Vom Fernweh eines Reisenden

Der 1815 geborene Jakob «Zaaggi» Lauper steht im Mittelpunkt der aktuellen Wechselausstellung «Fernweh» des Sensler Museums. Heute und am Sonntagnachmittag erfahren Besucher in zweisprachigen Führungen durch das Museum mehr über das bewegte Leben des Abenteurers aus Giffers, der in Neuseeland zur Berühmtheit wurde. mz

 Sensler Museum,Tafers. Fr., 23. Oktober, 17 Uhr; So., 25. Oktober, 14.30 Uhr.

Mehr zum Thema