Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Personeller Wechsel im Ressort Seebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Spitze des FN-Lokalressorts für den Seebezirk kommt es zu einem Stabwechsel. Der bisherige Ressortleiter Fahrettin Calislar verlässt die FN und übernimmt am kommenden Montag bei der Schweizer Armee eine neue Aufgabe als stellvertretender Chefredaktor der zentralen Crossmedia-Redaktion. Damit beschliesst Fahrettin Calislar seine knapp siebenjährige Tätigkeit für die «Freiburger Nachrichten». Seit April 2011 arbeitete er vorerst als Redaktor im Ressort «Kanton», im Januar 2015 wechselte er nach Murten und übernahm die Leitung des Lokalressorts Seebezirk. Mit viel Engagement und Begeisterung sowie mit seinem ausgeprägten journalistischen Flair leistete Fahrettin Calislar in den vergangenen Jahren einen wesentlichen Beitrag für die ausgezeichnete Positionierung der «Freiburger Nachrichten» als Tageszeitung für Deutsch­freiburg. Wir danken Fahrettin Calislar ganz herzlich für seine Arbeit und wünschen ihm im neuen Berufsumfeld viel Erfolg.

Nachfolger von Fahrettin Calislar im FN-Team Murten wird Roland Studer aus Gümligen (BE). Der 51-jährige diplomierte Journalist arbeitete die letzten zehn Jahre für die «Schweizer Familie» und war zuvor Lokalredaktor bei der Luzerner Zeitung. Studer tritt am Montag seine neue Stelle als Lokalredaktor für den Seebezirk an. Er wird von seinem Vorgänger auch die Ressortleitung übernehmen. Wir wünschen Roland Studer einen guten Start und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

cn

Mehr zum Thema