Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pfarreiversammlung der Pfarrei Rechthalten-Brünisried

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der diesjährigen Versammlung nahmen unter der Leitung von Pfarreipräsidentin Martina Neuhaus-Achermann sowie Pfarreivizepräsidentin Beatrice Molinari 30 Stimmberechtigte teil. Diese haben das Budget 2019 mit einem Aufwand von rund 508 000 Franken und einen Ertrag von 511 000 Franken sowie den Investitionsvoranschlag mit einem Aufwand von 284 000 Franken einstimmig angenommen.

Die Pfarreivizepräsidentin Beatrice Molinari und Pfarreirat Stefan Bapst informierten über die bevorstehenden Investitionen: Kulturführer «Kirche St. German Rechthalten», Dachsanierung der Kirche Brünisried sowie die Sanierung der Buchenkapelle.

Für das 250-Jahr-Jubiläum der Kirche St. German in Recht­halten hat sich der Pfarreirat entschieden, einen Kunstführer herauszubringen. Dieser wird in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) und dem Amt für Kulturgüter realisiert. Der Antrag des Pfarreirates zur Genehmigung dieses Projekts sowie eines möglichen Defizits von maximal 9000 Franken im Jahre 2019 wurde von den Stimmbeteiligten einstimmig angenommen.

Das Dach der Kirche Brünisried muss wegen Wassereintritten sowie asbesthaltigen Eternitziegeln gänzlich saniert werden. Der Antrag für die Sanierung sowie Kosten von rund 220 000 Franken wurden von der Pfarreiversammlung angenommen. Für das Buechechäppeli sind für das Jahr 2019 weiter Sanierungen geplant. In diesem Jahr wurden bereits 27 000 Franken investiert. Nächstes Jahr sollen noch einmal 40 000 folgen. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Mehr zum Thema