Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pferde, Clowns und Akrobaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Zirkus Knie kommt nach Freiburg

Schon der Titel des diesjährigen Programms des Zirkus Knie weckt grosse Erwartungen: «Fantastico». Die Mitglieder der Zirkusfamilie leisten wie gewohnt ihren Beitrag zum Gelingen: Géraldine Katharina Knie steht mit Pferden und Zebras in der Manege. Zusammen mit Rebecca Fratellini zeigt sie eine elegante Hohe Schule zu Latinoklängen. Zudem führt sie eine Freiheitsdressur mit Steppenzebras, schwarzen und weissen Pferden vor. Géraldines Eltern Mary-José Knie und Fredy Knie jun. präsentieren sich mit ihren temperamentvollen Vollblutarabern. Auch die asiatischen Elefanten von Franco Knie, Franco Knie jun. und dessen Ehefrau Linna Knie-Sun kommen wieder zum Einsatz.

Tollkühne Akrobaten

Ins Staunen gerät das Publikum ob der Darbietungen der hochkarätigen Akrobaten. Der junge tschechische Jongleur Alan Sulc lässt die Bälle fliegen, dass einem schwindlig wird. Kraft und Ästhetik vereint der Handstandäquilibrist Dustin Nicolodi in einer Nummer zur Musik des Kinohits «Armageddon». Mit von der Partie ist auch Dustin Nicolodis Vater Willer Nicolodi, ein Meister der Bauchrednerkunst, der nicht nur mit seiner Technik besticht, sondern auch mit seinen schrägen Figuren.Atemberaubend ist das Flugtrapez-Programm von The Flying Michaels aus Rio de Janeiro. Die fünfköpfige Truppe begeistert mit tollkühnen und temperamentvollen Sprüngen. Ebenso beeindruckend ist die Luftakrobatik des ukrainischen Paares Tatiana und Alexandr Mak. Das russisch-schweizerisch-kanadische Trio The White Crow vereint in seiner preisgekrönten Nummer am Russischen Barren drei Zirkuskulturen. Akrobatik auf Rollschuhen präsentieren The Randols aus Italien, auf einer Fläche von etwas mehr als zwei Quadratmetern.

Ein Clown und ein dummer August

Für Lacher sorgen Les Rossyann alias Yann und Hector Rossi mit ihrer klassischen Clown-Nummer: einem Weissclown als Chef und einem dummen August als sein Gegenspieler. Gast der diesjährigen Knie-Tournee ist in der Romandie die Komikertruppe Les Peutch, die ihren ganz eigenen Zirkus verspricht.Poyapark, Freiburg. 1. bis 4. November. Do. 18 Uhr, Fr. 20 Uhr, Sa. 15 und 20 Uhr, So. 14.30 und 18 Uhr. Details: www.knie.ch.

Mehr zum Thema