Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pflichtaufgabe und Cup-Schlager für Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach einer zweiwöchigen Pause steht Düdingen am Wochenende gleich zweimal im Einsatz. Zunächst steht heute (17.15 Uhr, Sporthalle Leimacker) das Meisterschafts-Heimspiel gegen Genf an. Diese Partie sollte den Senslerinnen nicht allzu viel Mühe bereiten. Genf steht mit nur gerade drei Siegen aus 16 Spielen auf dem zweitletzten Tabellenrang. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Westschweizerinnen in dieser Saison in der Leimacker-Halle antreten. In den beiden ersten Duellen (einmal in der Meisterschaft und einmal im Cup) waren sie chancenlos geblieben.

Schwieriger dürfte sich für Düdingen am Sonntag (18 Uhr) die Aufgabe im Cup-Viertelfinal präsentieren. Dort treffen sie auswärts auf Schaffhausen. Das Team von Nicki Neubauer belegt in der aktuellen Tabelle der NLA Rang drei und ist damit direkt hinter Düdingen klassiert. Es kündigt sich also ein richtiger Cup-Fight um den Einzug in den Halbfinal an. Darauf deuten auch die bisherigen Saisonduelle hin. In der Meisterschaft ging es zweimal ins Tiebreak, zweimal gewann Düdingen 3:2.

fm

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema