Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pianistin Ekaterina Derzhavina spielt Haydn und Medtner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend spielt bei den International Piano Series in Freiburg die russische Pianistin Ekaterina Derzhavina. Es ist das erste Mal, dass die 49-jährige Ausnahmemusikerin in der Schweiz zu hören ist. Derzhavina ist in Moskau geboren und aufgewachsen und studierte an der dortigen Gnessin Musikakademie. Ihre internationale Karriere begann 1989 mit dem ersten Platz beim Klavierwettbewerb Johann Sebastian Bach in Saarbrücken. Seither gibt sie regelmässig Konzerte auf der ganzen Welt und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. In Freiburg präsentiert sie ein Programm aus Werken ihres Lieblingskomponisten Joseph Haydn sowie von Nikolai Medtner, für dessen Musik sie als herausragende Swpezialistin gilt. Das Konzert sei eine Gelegenheit, Haydn und Medtner ganz neu zu entdecken und «eine zu Unrecht vernachlässigte Musik voller Ideenreichtum, Ausdruckskraft und Leidenschaft zu erleben», schreiben die Veranstalter.

cs

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. Fr., 16. Dezember, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema