Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pier Giacomo Grampa ist am Sonntagnachmittag zum n

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Pier Giacomo Grampa ist am Sonntagnachmittag zum neuen Bischof von Lugano geweiht worden. Er tritt die Nachfolge von Giuseppe Torti an, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte. An der Messe in der Kathedrale San Lorenzo nahmen über 200 Kleriker und der Tessiner Staatsrat teil.

Nach der Verlesung der Bulle von Papst Johannes Paul II. sprach der päpstliche Nuntius in der Schweiz, Pier Giacomo de Niccolò. Die Weihe von Pier Giacomo Grampa erfolgte fast ein Jahr nach dem Rücktrittsschreiben des Vorgängers. Wenige Stunden vor der Zeremonie las der 67-jährige Grampa die Messe in der Kirche von Gordola bei Locarno. Der Priester dieser Pfarrei war bekanntlich vor einigen Tagen verhaftet worden. Er wird pädophiler Handlungen verdächtigt.

Meistgelesen

Mehr zum Thema