Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pierrafortscha erneut mit tieferen Steuern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Pierrafortscha bezahlen auch im 2020 weniger Steuern: Die Gemeindeversammlung hat am Dienstagabend beschlossen, den Steuerfuss von 85 auf 78 Rappen pro Franken Kantonssteuer zu senken. Dies gilt aber nur für das kommende Jahr, danach steigt der Steuerfuss wieder auf 85 Rappen.

«Eine Vorsichtsmassnahme»

Bereits vor einem Jahr hatte die Gemeinde die Steuern für ein Jahr gesenkt. «Das ist eine Vorsichtsmassnahme», sagt Syndic Jean-Luc Kuenlin den FN. In den kommenden Jahren kämen grössere Investitionen auf die Gemeinde zu, ebenso gebe es offene Fragen zu den Steuereinnahmen. «Darum haben wir vorgeschlagen, die Steuern erneut nur für ein Jahr zu senken und sie dann wieder automatisch zu erhöhen.» Die 32 anwesenden Stimmberechtigten akzeptierten diese Steuersenkung am Dienstagabend einstimmig.

Ein kleines Defizit

Sie winkten auch das Budget durch, das bei einem Gesamtaufwand von knapp 699 000 Franken ein Defizit von 460 Franken aufweist. Die 165-Seelen-Gemeinde plant nächstes Jahr Investitionen in der Höhe von 603 000 Franken; davon gibt sie 500 000 Franken alleine für die Wasserversorgung aus. Die Versammlung stimmte laut den Angaben von Jean-Luc Kuenlin auch dem Investitionsbudget einstimmig zu.

njb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema