Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pierre Bourquenouds erster Sieg seit 1997

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am internationalen Elite-Strassenrennen in Winterthur kam der 30-jährige Freiburger Pierre Bourquenoud zu seinem ersten Sieg seit 1997, als er den GP von Lancy gewonnen hatte. In Sichtweite des zwei Kilometer entfernten Ziels setzte sich Bourquenoud von seinen Konkurrenten ab und holte sechs Sekunden auf die nächstplatzierten Alexandre Moos und Roger Beuchat heraus.

(173,6 km): 1. Pierre Bourquenoud (Vaulruz) 4:21:15. 2. Alexandre Moos (Miège) 0:06 zurück. 3. Roger Beuchat (Bassecourt). 4. Kurt Betschart (Schattdorf). 5. Simone Mori (It). 6. Christian Weber (Spreitenbach). 7. Reto Bergmann (Ostermundigen), alle gleiche Zeit. 8. Bertrand Bourguet (Rossens) 0:29 zurück. 9. Cédric Fragnière (Riaz) 3:21. 10. Vincent Bader (Villeret). 11. Bruno Risi (Schattdorf), beide gleiche Zeit. 12. Mathias Braun (Kappel SO) 6:51.
(111,6 km): 1. Michael Albasini (Bürglen TG) 2:50:27 (39,284 km/h). 2. Gregory Rast (Cham). 3. Jörg Strauss (Unterstammheim). 4. Christian Wasmer (De). 5. Vincent Bader (Villeret), alle gleiche Zeit. 6. Kristian Stanic (Reinach) 0:06 zurück.
(62 km): 1. Diana Rast (Basel) 1:43:00. 2. Yvonne Schnorf (Wolfhausen) 6:33 zurück. 3. Noemi Cantele (It), gleiche Zeit.

Mehr zum Thema