Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pilz setzt den Wünnewiler Turnhallenböden zu

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Februar sind zwei von drei Turnhallenböden in Wünnewil an einigen Stellen eingebrochen. Spezialisten haben die Böden der Dreifachturnhalle untersucht und einen Pilz gefunden: den sogenannten Weissen Porenschwamm. Der Pilz hat die Holzkonstruktion unterhalb des Bodens befallen, wie Gemeinderätin Judith Fasel an der Generalratssitzung vom Mittwochabend mitteilte. Bei den Untersuchungen hätten die Spezialisten festgestellt, dass es unterhalb des Bodens besonders feucht sei. Wahrscheinlich habe sich dort Kondenswasser gesammelt. An der nächsten Generalratssitzung will der Gemeinderat einen Kredit zur Sanierung beantragen.

jp

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema