Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Plaffeien verliert unglücklich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eigentlich schien es so, als hätten sich bereits alle Beteiligten mit dem 2:2-Unentschieden abgefunden. Doch dann–bereits war die Nachspielzeit angebrochen–trat Marlys Vasco Tattarletti zu einem letzten Freistoss an, hob den Ball aus 25 Metern Entfernung über Plaffeien-Keeper Alain Stadelmann hinweg ins weite Eck und sicherte den Gästen den Sieg.

Die Anfangsphase in diesem Duell der Tabellennachbarn war noch von engagierten Hausherren geprägt gewesen, welche nach drei Niederlagen in Serie wieder zum Siegen zurückfinden wollten. Bereits in der dritten Minute hatte Stürmer Vegim Berisha eine erste Grosschance, sein Kopfball flog jedoch übers Tor.

Anders die effizienten Mertenlacher, die nach einer Viertelstunde eine Standardsituation zur Führung nutzten. Stadelmann, der den gesperrten Stammgoalie Roger Wingeier vertrat, griff bei einem Freistoss daneben, so dass Florian Clément bloss noch einzuschieben brauchte.

Nach dem Ausgleich durch Lars Anderfuhren (25.) entwickelte sich eine muntere Partie mit Torchancen auf beiden Seiten, wobei Plaffeiens Captain Fabrice Mast die beste vergab (42.).

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: Patrick Rüffieux durfte zu einem Handpenalty antreten und verwandelte sicher. Zwanzig Minuten später gelang Philippe Allemann der Ausgleich–und wieder waren die Saanebezirkler mit Fortuna im Bunde: Goalie Stadelmann war in einem Luftzweikampf hart getroffen worden und zu Boden gegangen, so dass er nicht mehr rettend eingreifen konnte.

So brachte schliesslich mit Tattarlettis Freistoss ein weiterer Standard die Entscheidung zuungunsten der Plaffeier, welche also zum vierten Mal in Folge als Verlierer vom Platz mussten.

Plaffeien – Marly 2:3 (1:1)

Sellen. – 130 Zuschauer.–SR: SR: Terrapon.Tore:15. F. Clément 0:1. 25. Anderfuhren 1:1. 49. P. Rüffieux 2:1 (Pen.). 69. Allemann 2:2. 91. Tattarletti 2:3.

FC Plaffeien:Stadelmann; Anderfuhren (77. Bertschy), Marbach, Bächler, P. Rüffieux; Wider (50. Käser), M. Rüffieux, Clement, Kolly; Mast, Berisha (65. Lötscher).

FC Marly:Haas; Ayer (40. Belloni), Noé Richard, A. Clément, Oberson; Tattarletti, Allemann, Norbert Richard (84. Déglise), Dewarrat; F. Clément, Gasparini (61. V. Clément).

Mehr zum Thema