Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Plaffeier Tüftler in der «Höhle der Löwen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein junges Start-up-Unternehmen aus dem Sensebezirk will hoch hinaus. Alex Baech­ler aus Plaffeien hat ein Abfalleimer-System mit einer Presse erfunden, mit dem dreimal mehr Platz als in einem konventionellen Abfallsack entsteht (die FN berichteten). Nun will der Maschinenbau­in­genieur mit seiner Erfindung den Markt erobern. Dazu wagt er sich in «Die Höhle der Löwen».

So heisst eine sehr erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte Sendung, die derzeit auf dem deutschen Fernsehsender Vox läuft. Jungunternehmer können dort ihre Erfindung präsentieren und kommen in Kontakt mit erfahrenen und potenten Geldgebern. Sie bieten diesen einen Anteil an ihrem Unternehmen an und fragen sie im Gegenzug um finanzielle Unterstützung an, um die Firma weiterzuentwickeln.

Wie die Produktionsfirma von «Die Höhle der Löwen» mitteilt, benötigt der 32-Jährige für weitere Investitionen in seine Erfindung «Prezit» und in das ebenfalls von ihm entwickelten System einer Auszugschublade, in die der Eimer bereits integriert ist, 125 000 Euro. Dafür will Alex Baechler den Investoren 25 Prozent seiner Firmenanteile anbieten.

Der neue Abfalleimer ist so konzipiert, dass der Benutzer den Deckel schliesst und mit dem Fuss darauf steigt. Der Müll wird durch das Körpergewicht kleingedrückt. Ein manuelles Arretiersystem sorgt dafür, dass der Inhalt über Nacht gepresst wird und sich so bleibend verformt. Weil nur der Inhalt gepresst wird und nicht am Sack gezogen wird, geht er nicht kaputt.

im

Sendung «Die Höhle der Löwen», Di., 6. November, 20.15 Uhr auf dem Sender Vox.

Mehr zum Thema