Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Plattform für Amateur- und Profimusiker

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Von ANTON JUNGO

Als Grund für die Einstellung ihres kulturellen Engagements erwähnen die Verantwortlichen von «Toni’s Jazz Club» (TJC) die wachsende Vielfalt an sportlichen und kulturellen Anlässen in der Region. Damit verbunden war ein stetiger Rückgang der Besucherzahl im Jazz Club. «Im vergangenen Jahr haben wir neue Formen und Ideen gesucht, Chancen ausgelotet und geprüft, den TJC neu zu positionieren», betont Toni Raemy, der Vater, Namensgeber und langjähriger Leader von «Toni’s Jazz Band», «Toni’s Big Band» und TJC. «Alle diese Überlegungen haben uns jetzt dazu bewogen, unsere langjährige Tätigkeit zur Förderung des Old Time Jazz in unserer Region mit einem würdigen Abschiedskonzert endgültig abzuschliessen», hält er fest.Beim Abschiedskonzert tritt «The Glug Glug Five», die wohl schnellste Dixieland-Band der Schweiz, auf. Das Konzert findet im Landgasthof Garmiswil statt, wo der TJC bei der Wirtefamilie Jungo seit 1987 Gastrecht geniesst.

Blick in die Geschichte

Der TJC hat in den vergangenen 30 Jahren 271 Konzerte mit nationalen und internationalen Stars veranstaltet. Mit dem abwechslungsreichen und auf hohem Niveau stehenden Programm hat sich der Club nicht nur lokal, sondern in der Old-Time-Jazz-Szene der ganzen Schweiz einen guten Namen geschaffen. Seit seiner Gründung erfüllte der TJC in der Region Deutschfreiburg einen kulturellen Auftrag. Zahlreiche Freiburger Jazz-musiker – Amateure und Profis – fanden im Club die begehrten und für die musikalische Entwicklung unabdingbaren Auftrittsmöglichkeiten.Am Anfang von «Toni’s Jazz Club» stand die gleichnamige Jazz Band. 1973 war «Toni’s Jazz Band», die erste Dixieland-Formation im Sensebezirk, gegründet worden. Im Herbst 1978 beschlossen die damaligen Band-Mitglieder, einen Jazz Club zu gründen. «Die Pflege und Förderung des traditionellen Jazz in der Region Deutschfreiburg» war eines der Ziele, die sich der neugegründete Club setzte. Mit zehn bis zwölf Konzerten wollte er die Deutschfreiburger Musikszene beleben und bereichern. «Toni’s Jazz Band» wollte sich aber auch ein Forum für eigene Auftritte schaffen.

Von Berg nach Garmiswil

Im Pavillon des Restaurants «Linde» in Berg bei Schmitten fand der TJC sein erstes Clublokal. Anfänglich umfasste das Veranstaltungsprogramm neben altem Jazz auch Folk- und Countrymusik. Nachdem in der Stadt Freiburg ein Folk-Club gegründet worden war, wurde diese Sparte wieder fallengelassen. Finanziert wurde der Betrieb durch Beiträge der Clubmitglieder und der Gönner. Die Zahl der Clubmitglieder bewegte sich in den ersten Jahren zwischen 110 und 200 und jene der Gönner zwischen zehn und 15.Ende 1983 hat sich die «Toni’s Jazz Band» aufgelöst. Der TJC wurde aber von den gleichen Leuten weitergeführt. In der Saison 1985/86 erhielt der Club mit «Toni’s Big Band» wieder ein Hausorchester. Ursprünglich hatte diese Band «Hit Hard and Hold Back Big Band» geheissen. Ende 1987 hat der TJC sein Clublokal von Berg in den Landgasthof Garmiswil bei Düdingen verlegt. Mehrere internationale Stars und bekannte ausländische Orchester machten in Garmiswil Halt. Auch Jazzfreunde aus der welschen Schweiz fanden als Zuhörer den Weg nach Garmiswil.Am 19. April 1996 gab sich der TJC die Struktur eines Vereins. Obwohl alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Clubs ehrenamtlich arbeiteten, hatte er immer mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ende der Konzertsaison 2005/06 sah sich das Team des TJC gezwungen, seine Konzerttätigkeit einzustellen. Die finanzielle Lage erlaubte es nicht mehr, weitere Anlässe zu organiseren.Landgasthof Garmiswil. Freitag, 7. September, ab 20.30 Uhr. Eintritt frei.

Mehr zum Thema