Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Politischer Leidensdruck treibt die Mitte-Allianz an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Für den Politologen Georg Lutz ist die Allianz erst der Anfang: «In zehn Jahren wird es nicht mehr drei Mitteparteien geben», sagte der Lausanner Wissenschaftler am Freitag auf Anfrage. Es gebe zwei mögliche Szenarien: Entweder «überleben die Stärksten» oder die Parteien fusionierten. Das Ringen um klare Positionen in Sachfragen werde nicht einfach, aber es sei möglich, hielt Lutz fest. «Die Differenzen innerhalb der Parteien sind ebenso gross wie zwischen den drei Parteien». Kritischer ist der Politologe Andreas Ladner: Ob es FDP, CVP und BDP gelinge, in wichtigen Sachfragen am gleichen Strick zu ziehen, sei fraglich. sda

Bericht Seite 18

Mehr zum Thema