Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Polizei erwischt Opferstockdiebe auf frischer Tat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Eine Patrouille der Freiburger Kantonspolizei hat am Donnerstag zwei rumänischen Opferstockdieben das Handwerk gelegt. Den Polizisten fielen ein Mann und eine Frau auf, die in einem Auto mit deutschem Kennzeichen unterwegs waren und sich verdächtig verhielten. Sie parkierten in der Nähe von Kirchen, betraten diese schnell und verliessen sie kurz darauf wieder. Die beiden Diebe im Alter von 22 und 35 Jahren suchten auf diese Weise Kirchen in Vuadens, Semsales und Châtel-St-Denis heim, teilt die Kantonspolizei mit.

Die Patrouille stellte fest, dass das Diebesduo in den Kirchen die Opferstöcke geplündert hatte. In Châtel-St-Denis nahmen die Polizisten das Diebespärchen fest und stellten mehrere hundert Franken Bargeld sicher. Der Mann und die Frau werden angezeigt. mos

Mehr zum Thema