Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Polizist schoss auf zwei Unbewaffnete

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Nicole Jegerlehner

Granges-Paccot«Sieben Schüsse sind im Autobahntunnel abgefeuert worden, und zwar von einer einzigen Person»: Der Freiburger Untersuchungsrichter Olivier Thormann stellte gestern an einer Pressekonferenz klar, dass in der Nacht auf Sonntag nur ein Polizist geschossen hat. Auf Alarm der Berner Kantonspolizei hin hatten Patrouillen der Freiburger und Waadtländer Polizei auf der Autobahn A 1 drei gestohlene Luxusautos verfolgt. Im Tunnel bei Sévaz errichteten zwei Polizisten eine Sperre. Als sich das eine Auto näherte, schoss einer der Waadtländer Polizisten. Er benutzte eine Maschinenpistole, die auf Einzelfeuer eingestellt war. Sieben Schüsse feuerte er ab. Vier davon trafen das Auto, ein Schuss ging durch die Frontscheibe. «Das war sehr wahrscheinlich der tödliche Schuss», sagte Thormann.

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema