Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Porträt: «Ich war fasziniert von den prächtigen Kühen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach ihrer Fachmittelschule entschied sich die 21-jährige Sandra Widmer aus Mönthal AG für die Zweitausbildung in der Landwirtschaft. Im August 2008 trat sie auf dem Betrieb der Familie Dominique Remy in Farvagny das Lehrjahr an.

«Schon in der Jugendzeit interessierte ich mich für Tiere und Natur», erzählt die in der 400-Seelen-Gemeinde in ländlicher Umgebung aufgewachsene junge Frau. Aber mit 16 Jahren schon eine bäuerliche Ausbildung zu beginnen, war ihr doch zu früh.

Nach der Fachmittelschule habe sie sich dann entschieden, auf den Jugendtraum zurückzukommen, denn sie möchte einmal Agronomin werden. Vielleicht werde sie auch Bäuerin, denn ihr Freund sei ein Bauernsohn.

Um ihre Französischkenntnisse zu vertiefen, entschied sie sich für einen Lehrbetrieb im Kanton Freiburg. Auf der Internetseite des Landwirtschaftlichen Institutes Grangeneuve stöberte sie die Adressen der Lehrbetriebe durch und schnupperte dann auf Betrieben. Einer dieser Betriebe war jener von Dominique Remy. Nach einem Schnupper-Wochenende auf dem Betrieb des bekannten Viehzüchters und Experten mit 30 Hochleistungskühen und ebenso vielen Jungtieren seien sich Familie Remy und sie einig geworden. Dann habe man den Lehrvertrag unterschrieben. «Ich war sofort fasziniert von den prächtigen Kühen», schwärmte die Lernende. Im August hat sie das Lehrjahr angetreten und besucht in Grangeneuve die Berufsschule.

«Sie ist die erste Frau, die auf unserem Betrieb die Ausbildung absolviert», erklärte Betriebsleiter Remy. ju

Meistgelesen

Mehr zum Thema