Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Positive Bilanz der Aktion gegen Zigi-Stummel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

11,6 Kilogramm Zigarettenstummel, das entspricht rund 3870 Stück: Das haben Mitarbeiter des Strasseninspektorats der Stadt Freiburg und freiwillige Helfer bei der Aktion «Stop Zigarettenstummel» eingesammelt. Insgesamt verteilten sie fast 2000 Aschenbecher an die Bevölkerung. Und sie wiesen in zahlreichen Gesprächen auf die Probleme hin, die das achtlose Wegwerfen von Zigarettenkippen verursachen. Morgen endet die Aktion beim Domino Park im Perollesquartier, wo ein letztes Mal Zigaretten eingesammelt und Aschenbecher verteilt werden. Das Strasseninspektorat zog gestern in einer Medienmitteilung eine positive Bilanz der Aktion. «Das Thema ist gesetzt. Wir hoffen, dass es weiterhin Gesprächsstoff bleibt», sagte Kurt Krattinger, Chef des Strasseninspektorats auf Anfrage.

afb

Mehr zum Thema