Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preis für den Waldbauverein Sense

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Besitzer von kleinen Waldstücken scheuen oft den Aufwand, in ihrem Wald ein paar Bäume zu schlagen. Tun sie sich aber mit anderen kleinen Waldbesitzern zusammen, dann sieht die Sache anders aus: Die Waldbewirtschaftung läuft mit grösseren Maschinen effizient und professionell ab, so dass das Holz am Ende gar mit Gewinn verkauft werden kann. Diese Methode nennt sich koordinierte Holznutzung. Der Waldbauverein Sense praktiziert sie seit über zehn Jahren und hat in dieser Zeit 32 Projekte durchgeführt und dabei für 371 Waldeigentümer 28 000 Kubikmeter Holz geschlagen. Er koordiniert die Holzschläge und erledigt die Abrechnungen. Für diesen Einsatz erhielt er den Preis «WaldFreiburg» vom kantonalen Verband der Waldeigentümer.

im

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema