Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preis für Freiburger Professor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Professor für Wirtschaftspolitik Reiner Eichenberger wird geehrt. Er erhält den Jahrespreis 2016 der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (Stab) überreicht. Die Stiftung zeichnet laut einer Mitteilung damit einen engagierten und begeisternden Hochschullehrer aus, der sich als Forscher mit den aktuellen wirtschaftspolitischen Themen des Landes befasse. Und er stelle sich mit pointierten Stellungnahmen immer wieder der öffentlichen Debatte. Der Preis ist mit 50 000 Franken dotiert und wird Eichenberger am 5. November an der Universität Zürich überreicht. Die Laudatio für den Preisträger hält Eric Gujer, Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung.

Namhafte Vorgänger

Die in Zürich domizilierte Stiftung ehrt laut Mitteilung jedes Jahr Persönlichkeiten, die sich im kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich in besonderer Weise für Freiheit und Verantwortung einsetzen.

Frühere Stab-Preisträger sind zum Beispiel der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Peter von Matt, der Musiker Rudolf Lutz und der Bündner Kulturunternehmer Giovanni Netzer.

fca

www.stab-ch.org

Meistgelesen

Mehr zum Thema