Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preis für Milch soll unverändert bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

PringyAn der Delegiertenversammlung hat die Sortenorganisation Gruyère am Donnerstag wichtige Entscheide für die künftige Gestaltung der Produktion von Greyerzerkäse getroffen.

So empfiehlt sie im Hinblick auf die gegenwärtige Marktlage, die Preise der Milch und des Käses unverändert weiterzuführen. Dieser Entscheid war möglich «dank dem Willen der gesamten Milchbranche, den Preis des Milchfettes nicht anzuheben», schreibt die Organisation in einer Mitteilung an die Medien. Dies soll für das erste Trimester von 2009 gelten.

Weiter verabschiedeten die Delegierten einen Milchkaufvertrag für alle beteiligten Partner. Ebenso wurde beschlossen, das Milchjahr (1.4. bis 31.3.) als Referenzperiode aufzugeben und künftig für alle Verträge das Kalenderjahr als Grundlage zu wählen.

Um dem Wunsch besonderen Nachdruck zu verleihen, sich den geänderten Marktbedingungen bestmöglich anzupassen, wollen die Delegierten 2010 ein Schema über die saisonalen Milchschwankungen einführen. at

Mehr zum Thema