Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preisüberwacher stützt die Kritiker des Murtner Abwasserreglements

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinden müssen den Preisüberwacher nicht nur über Erhöhungen, sondern über alle Tarifveränderungen informieren. Das sagte Preisüberwacher Stefan Meierhans den FN auf Anfrage. Doch Murten habe ihm das Abwasser­entsorgungsreglement bis heute nicht zur Prüfung vorgelegt. Ursula Schneider Schüttel, Vize-Stadtpräsidentin von Murten, schiebt den Ball dem Kanton zu: «Der Kanton hat das Reglement genehmigt, ohne die Konsultation des Preisüberwachers zu verlangen.» Zudem habe sich Murten an das Musterreglement des Kantons gehalten. Bürge­rinnen und Bürger bezeichnen das neue Murtner Abwasser­reglement als ungerecht. Nun zeigt sich, dass auch die Trinkwassergebühren umstritten sind. Zu den entsprechenden Rechnungen gibt es rund 100  Ein­sprachen.

jmw/emu

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema