Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Premiere: Erstes Sommerlager des Vereins Kita Schildli

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sommerlager der Ausserschulischen Betreuung (ASB) Trésor im Pfadiheim in Säriswil  BE nahmen 13 Kinder teil. Der Murtner Verein Kita Schildli organisierte das Lager erstmals und parallel zum normalen Ferienangebot. Ein Lagerbetrieb sei neu für sie gewesen, sagt Valérie Rudaz, die das Lager im Rahmen ihrer Ausbildung organisiert hat: «Wir mussten mehr Verantwortung übernehmen, ständig präsent sein und viel mehr planen.» Das Projekt sei auch für die Leiterinnen eine lehrreiche Erfahrung gewesen.

Mit dem Angebot setzt Trésor den Wunsch der Kinder um, während einiger Tage rund um die Uhr mit ihren Gspändli zusammen zu sein. Es sei nicht immer einfach gewesen, so Rudaz, gerade für die jüngeren Kinder. «Sie haben es gut gemacht.» Das Motto war «Zirkus». Die Kinder studierten Kunststücke und Showacts ein und präsentierten sie den Eltern.

Im Vorfeld hatten sich die Verantwortlichen um zusätzliche Mittel bemüht, um die Mehrkosten eines Lagers mit 24-Stunden-Betrieb decken zu können. Im Vergleich zu einem Freizeitverein muss der Verein Kita Schildli mehr gesetzliche Vorgaben beachten. «Wir leisten im Kanton Freiburg Pionierarbeit», betont Betriebsleiterin Edith Felser. Die Gemeinde Murten beteiligte sich mit einem Beitrag. Der Vorstand des Vereins hat eine Defizitdeckung gesprochen, auch um Rudaz’ Ausbildung zu unterstützen. Dies erlaubte es, den Lagerpreis im Rahmen des normalen Ferienprogramms zu halten.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema