Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Priester erhebt Strafanzeige

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg «Er weist sämtliche Vorwürfe zurück, welche die Frau erhebt»: Anwalt Valentin Aebischer hat im Namen eines Priesters aus dem französischsprachigen Kantonsteil Strafanzeige eingereicht und bestätigt einen entsprechenden Bericht des «Blick».

Die Frau hatte sich an die Kommission SOS Prävention der katholischen Kirche gewandt und gesagt, der Priester aus der Nähe Freiburgs habe eine sexuelle Beziehung mit ihr gehabt. Als sie schwanger geworden sei, habe der Priester sie zur Abtreibung gedrängt. Bernard Genoud, Bischof der Diözese Lausanne, Genf und Freiburg, hat den Priester all seiner kirchlichen Funktionen enthoben: Sein Vergehen sei schwer. Die Frau habe sich in einer Notlage an den Priester gewandt.

Rekurs beim Bischof

Der Priester zeigt die Frau wegen Ehrverletzung an und wird sich auch auf dem kirchenrechtlichen Weg wehren: Er reicht Rekurs gegen den Entscheid des Diözesanbischofs ein, sagt Aebischer: «Er wehrt sich auf jeder Ebene.» njb

Mehr zum Thema