Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pro Bösingen hat einen ersten «Bänklitag» veranstaltet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Gemeinde Bösingen stehen Erholung Suchenden rund 30 rote Sitzbänke zur Verfügung. Obwohl Pro Bösingen in den letzten Jahren viele davon erneuert hat, brauchen weitere eine Renovation. Ausserdem bedürfen alle Bänke der regelmässigen Kontrolle und Umgebungspflege. Der Vorstand von Pro Bösingen möchte deshalb die Mitglieder und weitere Interessierte für die Ruhebänke in der Gemeinde mobilisieren. Der Vorstand hatte die Idee, Personen zu finden, die sich künftig um einen oder mehrere Bänke kümmern. Diese Personen – auch «Bänklipaten» genannt – sollen periodisch bei ihren Spaziergängen einen Blick auf «ihr» Bänkli werfen und auf die Sauberkeit und den Zustand achten. Wird ein Defekt oder kaputtes Holz festgestellt, meldet sich die Person beim Vorstand, und die Reparatur wird veranlasst. Der Startschuss zum Projekt fand am 1. «Bänklitag» vom 26. Mai statt. Bei schönstem Wetter fanden sich 20 Personen auf dem Dorfplatz ein. Gemeinsam wurden zwei Bänke im Dorf repariert und zwei neue vor der Kirche neu ausgerichtet. Als Dank für die Mithilfe offerierte der Vorstand im Anschluss unter der Dorflinde ein kleines Apéro. Der Vorstand von Pro Bösingen ist sehr erfreut darüber, dass sich für sämtliche Ruhebänke «Bänklipaten» gemeldet haben. Nach regen Diskussionen wurde zudem beschlossen, dass dieser Anlass künftig regelmässig stattfinden und nächstes Jahr wiederholt werden soll.

Mehr zum Thema