Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pro Gutenberg- Museum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als Mitglied der «Gesellschaft der Freunde des Gutenberg-Museums» bin ich schockiert, dass durch den Konkurs des Gutenberg-Museums ein grossartiges kulturelles Zeugnis der grafischen Branche und der Kommunikation aus der Stadt an der Saane verschwinden soll. Dabei gingen erstens wertvollste Stücke humanistischen Wirkens und Zeitzeugen einer 500-jährigen Kulturgeschichte verloren. Zweitens wäre die Verschrottung der frühen industriellen Zeitzeugen und Maschinen der Druckkunst zwischen 1850 und 1950 ein nie mehr zu ersetzender Wert. Kaum noch jemand könnte diese Industrieepoche in der heutigen schnelllebigen Computerzeit mehr nacherleben. Freiburg war für mich der ideale Ort an der Sprachgrenze Deutsch-Französisch, um auch gleichzeitig beim Besuch die schöne, geschichtsträchtige Stadt zu erleben. Das Angebot der Basler Papiermühle ehrt die Initianten, und eine Abwanderung des Kulturgutes in die aufgeschlossenere Kultur-Stadt Basel wäre zwar verlockend, würde aber der Universitätsstadt Freiburg ein denkbar schlechtes Image verpassen.

Ich hoffe, dass sich aufgeschlossene Menschen finden, die sich mit einer finanziellen Rettung ein unvergessliches Denkmal schaffen. Nach deren Tod wird man sich noch lange eines solchen Sponsors erinnern, meint

Mehr zum Thema