Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pro Velo verleiht Goldene Speiche und Plattfuss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Pro Velo Freiburg hat am Freitagabend in Broc die Preise Goldene Speiche und Plattfuss verliehen. Die Goldene Speiche wurde den Schulen aus Bulle-Morlon und Jaun überreicht für ihre schulischen und sportlichen Tätigkeiten, die das Velofahren in Alltag und Freizeit der Schülerinnen und Schüler unterstützen. Die Goldene Speiche ist nicht nur eine Trophäe der Anerkennung, sondern füllt mit einer Preissumme über 1000 Franken auch die beiden Schulklassen.

Die Goldene Speiche bleibe aber ein Unikat, und die Idee sei es nun, damit eine symbolische Verbindung zwischen den beiden Sprachgemeinschaften zu schaffen, wie Pro Velo in einer Medienmitteilung schreibt: «Die Trophäe kann im Sommer an der Schule Jaun und im Winter an der Schule Bulle-Morlon stehen. Im Rhythmus der Alpsömmerung und des Alp-abzugs kann die Trophäe durch die Schüler von Bulle-Morlon nach Jaun und umgekehrt transportiert werden – natürlich per Velo während eines schönen Schulausflugs.»

Plattfuss an TPF

Der Plattfuss wurde der TPF zugesprochen wegen Mängel in der Kommunikation und bei der kombinierten Mobilität. «Pro Velo hofft, dass auch die TPF die Bedeutung der kombinierten Mobilität im Berufs- und Freizeitverkehr anerkennt und hier zügig und aktiv das Potenzial zu erschliessen hilft», erklärt Pro Velo. rsa

Mehr zum Thema