Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Problematische Wortwahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Leserbrief zum Artikel «Warum einige Pflanzen besser ausgerottet gehören», FN vom 1. Juni

Ja, die Neophyten können und machen mancherorts Probleme und belasten die heimische Flora und Fauna. Doch Worte wie «Ausrotten» oder «Monster» degradieren Pflanzenarten, die anderswo auf der Welt ihre nützliche Funktion im Ökosystem haben. Die Probleme wurden durch Menschen verursacht, durch Einschleppung dank Globalisierung, Verkauf von exotischen Arten und Vernichtung der hiesigen Artenvielfalt durch industrialisierte Landwirtschaft und Bodenversiegelung. Nicht diese Pflanzen sind eigentlich der «Fehler im System», sondern die immensen Eingriffe der Menschen in komplexe und noch unverstandene Ökosysteme.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema