Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Professorinnen angestellt und befördert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburgDer Staatsrat hat die Anstellung der 55-jährigen, aus Frankreich stammenden Dominique Bourgeois als Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaften genehmigt, wie der Kommunikationsdienst der Universität am Donnerstag mitgeteilt hat.

An der Universität werde sie am Aufbau eines neuen Nebenfachs in Kommunikations- und Medienwissenschaften in französischer Sprache mitwirken. Zudem arbeite sie an einem neuen Mastermodul mit, das sich mit der Schnittstelle zwischen Kommunikation und Wirtschaft befasst.

In ihrer Forschung widmet sich Professorin Bourgeois in erster Linie den Kommunikationsstrategien sowie der Dynamik des Medienmarktes und deren Auswirkung auf die Informationsqualität.

Nachfolge Professor Haas

Als Nachfolgerin von Professor Walter Haas ist Helen Christen zur ordentlichen Professorin befördert worden. Sie lehrt und forscht bereits seit 2002 als assoziierte Professorin für Germanische Philologie am Departement für Germanistik der Universität Freiburg. Das wissenschaftliche Spezialgebiet von Helen Christen ist die Dialektologie und die Dialektsoziologie. In ihren Forschungsprojekten untersucht sie unter anderem das Verhältnis der schweizerdeutschen Dialekte zur gesprochenen deutschen Standardsprache. wb

Mehr zum Thema