Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt Cornaux wird langsam weitergeführt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Entscheid der Bernischen Kraftwerke (BKW), aus dem Projekt für den Bau eines Gaskraftwerkes in Cornaux NE auszusteigen, hat für Groupe E keine Auswirkungen. Wie Sprecherin Iris Mende ausführt, wurde zwar eine Absichtserklärung für eine gemeinsame Betriebsgesellschaft abgeschlossen. Weitere Partner seien willkommen. Doch zurzeit arbeite Groupe E allein am Projekt weiter und warte auf die Baugenehmigung. Die Gemeinde Cornaux bearbeite rund 300 Beschwerden gegen das Projekt. Es sei schwierig abzuschätzen, wann das Projekt realisiert werden könne. Komme hinzu, dass das Projekt zurzeit ohnehin nicht rentabel wäre. In Zukunft könne sich das aber wieder ändern, so Mende. fca

Mehr zum Thema